Hier finden Sie die gesuchten Informationen.

Entweder über die allgemeine Themenübersicht oder zielgerichteter über die konkrete Sucheingabe.


Im Rahmen der Energiewende wird die Stromversorgung in Deutschland komplett umgekrempelt. Weg von wenigen hundert großen Kraftwerken, hin zu Millionen kleinen Stromerzeugern. Diese Transformation unterstützt der Gesetzgeber durch Förderungen für dezentrale Stromerzeugung und dezentralen Stromverbrauch.

Bisher konnten vor allem Eigenheimbesitzer von der gesetzlichen Förderung profitieren. ENGIE hat sich aber zum Ziel gesetzt, möglichst viele Stromkunden an den Vorteilen der Energiewende teilhaben zu lassen und ein Mieterstromangebot entwickelt.

Im Rahmen des Mieterstromangebots erzeugt ENGIE in Blockheizkraftwerken (BHKW) Strom und Wärme besonders effizient und direkt bei Ihnen vor Ort – im Heizungskeller.

Den dezentral erzeugten Strom liefern wir direkt über das Stromnetz Ihres Hauses (der sogenannten Kundenanlage) zu Ihnen.

Weil wir den Strom zum einen besonders effizient erzeugen und zum anderen von zahlreichen Steuern, Umlagen und Abgaben befreit sind, können wir Ihnen so ein attraktives Angebot für Ihren Stromverbrauch machen.

Unser Mieterstromangebot richtet sich an Kunden wie Sie, die langfristig bei den Stromkosten sparen und die Umwelt entlasten möchten.

  • Günstiger Strom: Sie können zwischen einem Produkt mit einer langen, vollumfänglichen Preisgarantie (mit Ausnahme der Mehrwertsteuer) und einem Produkt mit einer garantierten Einsparung gegenüber dem Grundversorgungstarif des örtlichen Versorgers wählen. Die genauen Konditionen finden Sie unter engie-wir-und-hier.de oder bei Ihrem Vermieter.
  • Lokaler Strom: Sie beziehen lokal erzeugten Strom, der nicht über lange Strecken transportiert werden muss. So entlasten Sie die Stromnetze und tragen zu einem Gelingen der Energiewende bei.
  • Nachhaltiger Strom: Ihr Strom wird umweltfreundlich in einem BHKW erzeugt. Durch die gekoppelte Erzeugung von Strom und Wärme wird weniger Brennstoff verbraucht und es fallen weniger Emissionen an. Das ist gut für Ihren Geldbeutel und gut für die Umwelt.

Wir legen das BHKW so aus, dass es besonders gleichmäßig und effizient läuft. Weil aber Ihr Stromverbrauch nicht so gleichmäßig ist, kann es immer wieder vorkommen, dass mehr oder weniger Strom erzeugt als verbraucht wird. Diese Abweichungen managt ENGIE für Sie: Stromüberschüsse werden an andere Kunden verkauft, fehlender Strom wird zugekauft – ohne, dass Sie es merken. So stellen wir sicher, dass zu jedem Zeitpunkt der Strom zur Verfügung steht, den Sie benötigen.

Für ENGIE entstehen Kostenunterschiede, je nachdem, ob lokal erzeugter oder zugekaufter Strom bei Ihnen verbraucht wird. Da in Deutschland aber aktuell noch Zähler und Stromverbrauchsgeräte, die auf unterschiedliche Preise reagieren, sehr teuer sind, haben wir uns entschieden, Ihnen den Strom zu einem garantierten Preis anzubieten. Es macht also für Sie preislich keinen Unterschied, ob der Strom, den Sie verbrauchen, vor Ort erzeugt oder zugekauft wurde.

ENGIE beliefert Haushalts- und Kleingewerbekunden mit einem Standardlastprofilzähler in Immobilien, in denen wir BHKWs betreiben. Kunden mit registrierender Leistungsmessung können wir aktuell leider nicht beliefern. Wenn Sie über einen Zweitarif-Zähler verfügen, werden wir die beiden Verbrauchswerte addieren.

Ob auch bei Ihnen der Abschluss eines Mieterstromvertrages möglich ist, können Sie auf unserer Website prüfen oder bei Ihrem Vermieter erfragen.

Das Mieterstromangebot von ENGIE ist gekoppelt an eine Wärmelieferung, weil nur durch die kombinierte Erzeugung von Wärme und Strom in einem BHKW vor Ort ein besonders effizientes Angebot möglich ist. Falls bei Ihnen noch kein Mieterstromangebot möglich ist, wenden Sie sich bitte an Ihren Vermieter und verweisen ihn an uns. Kontaktmöglichkeit für Vermieter mit Interesse an einem Mieterstromangebot: engie-deutschland.de

Sobald Sie uns einen Auftrag erteilt haben, erhalten Sie von uns eine Registrierung für unser Kundenportal, in dem Sie die einzelnen Wechselschritte nachvollziehen können. Anschließend kündigen wir für Sie bei Ihrem bisherigen Versorger (falls Sie dies noch nicht getan haben) und melden Sie als unseren neuen Kunden beim Netzbetreiber an. Sobald wir eine Bestätigung vom Netzbetreiber erhalten haben, informieren wir Sie in einem Begrüßungsschreiben über den Vertragsbeginn.

Wir bemühen uns, jeden Interessenten zu einem zufriedenen Kunden zu machen. Falls es mit Ihrer Anmeldung nicht geklappt haben sollte, kann dies unterschiedliche Gründe haben, z. B. weil Sie noch einen langen Vertrag bei Ihrem aktuellen Versorger haben oder weil es einen Fehler bei Ihrer Zählernummer gab. Den genauen Grund können Sie unserem Schreiben entnehmen. Bei Verständnisfragen nehmen Sie einfach Kontakt zu unserem Kundenservice auf.

Nein, Sie müssen sich um nichts kümmern. Wir werden die Kündigung bei Ihrem bisherigen Versorger einleiten. Sollten Sie jedoch von einem Sonderkündigungsrecht aufgrund einer Preisanpassung bei Ihrem bisherigen Lieferanten Gebrauch machen können, bitten wir Sie, Ihren Vertrag innerhalb der vorgesehenen Kündigungsfrist selbst zu kündigen, um den Lieferantenwechsel zu unterstützen.

Für den Fall, dass Sie von einem Sonderkündigungsrecht aufgrund einer Preisanpassung bei Ihrem bisherigen Lieferanten Gebrauch machen können, bitten wir Sie, Ihren Vertrag innerhalb der vorgesehenen Kündigungsfrist selbst zu kündigen, um den Lieferantenwechsel zu unterstützen.

Falls Sie noch nie den Stromlieferanten gewechselt haben und über einen sogenannten Grundversorgungstarif beliefert werden, beträgt Ihre Kündigungsfrist grundsätzlich zwei Wochen. Falls Sie schon einmal den Lieferanten oder den Tarif gewechselt haben, weicht die Kündigungsfrist hiervon ab. Ihre Kündigungsfrist bzw. Ihren Kündigungstermin entnehmen Sie in diesem Fall am besten den Vertragsunterlagen oder Ihrer letzten Abrechnung.

Ja, wenn Ihr Vertrag noch eine Restlaufzeit hat, können Sie sich vorab gerne bei uns anmelden.

Die Restlaufzeit Ihres alten Vertrages kann bis zu 4 Monate betragen.

ENGIE bemüht sich um besonders schlanke Abläufe/Prozesse, um Ihnen ein möglichst preiswertes Angebot unterbreiten zu können. Deswegen haben wir uns entschieden, neue Kunden immer ab dem Ersten eines Monats zu beliefern.

Wenn wir in allen Objekten, in denen Ihre Wohnungen liegen, Mieterstrom anbieten, können Sie gerne mehrere Verbrauchsstellen von uns beliefern lassen. Hierzu fügen Sie in Ihrem Onlineportal einfach weitere Verbrauchsstellen hinzu. Diese können Sie anschließend gemeinsam unter einem Login einsehen und verwalten.

Nein, ENGIE übernimmt Ihren Lieferantenwechsel kostenlos.

Zum Lieferbeginn und Lieferende wird sich Ihr Netzbetreiber bezüglich Ihres Zählerstandes bei Ihnen melden. Wir empfehlen Ihnen unabhängig davon, diese Zählerstände für Ihre Unterlagen ebenfalls zu notieren. Ohne Mitteilung des Zählerstandes dürfen sowohl Ihr Netzbetreiber als auch wir Ihren Zählerstand schätzen.

Sobald Sie Kunde von ENGIE sind, wird Ihr bisheriger Lieferant eine letzte Rechnung stellen, die sogenannte Endabrechnung oder Schlussrechnung.

Ja, im Rahmen Ihrer Anmeldung und später im Kundenportal können Sie eine abweichende Rechnungsadresse angeben. Falls Sie sich für unser Onlineprodukt entscheiden, legen wir grundsätzlich alle Informationen in Ihrem Portal ab und informieren Sie per E-Mail. Für den Fall, dass Sie eine postalische Dokumentenzusendung wünschen, beachten Sie bitte, dass wir lediglich die Rechnung an die abweichende Anschrift senden und alle weiteren Dokumente an die Verbrauchsadresse.

ENGIE bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Abschläge und Rechnungen per SEPA-Mandat (kostenlos) oder Überweisung (mit einem Aufschlag) auszugleichen. Wir empfehlen Ihnen dabei den Ausgleich per SEPA-Mandat, weil es Ihnen und uns die Abwicklung erleichtert.

Die Bankverbindung von ENGIE lautet:

Commerzbank AG Hilden
IBAN: DE60300400000655005710
BIC: COBADEFFXXX

Es hat sich eigentlich nicht viel verändert. Ein SEPA-Lastschriftmandat (kurz: Mandat) ist die rechtliche Legitimation für den Einzug von SEPA-Lastschriften und ersetzt im Rahmen des europaweiten, bargeldlosen Zahlungsverkehrs SEPA Ihre bisherige Einzugsermächtigung. Ein Mandat umfasst sowohl die Zustimmung des Zahlers zum Einzug der Zahlung per SEPA-Lastschrift an den Zahlungsempfänger als auch den Auftrag an den eigenen Zahlungsdienstleister zur Einlösung der Zahlung. Klicken Sie hier und drucken Sie das Formular zur Erteilung eines SEPA-Mandats aus.

Ja, ENGIE kann auch von ausländischen Bankverbindungen abbuchen.

Die Bezahlung per SEPA-Mandat bietet zahlreiche Vorteile. Zum einen können Sie so nicht vergessen, einen Abschlag oder einen Rechnungsbetrag zu überweisen. Darüber hinaus ist die Bezahlung per SEPA-Mandat kostenlos. Und wenn im Rahmen der Jahresrechnung Guthaben für Sie anfallen, überweisen wir diese ganz einfach auf Ihr Konto.

Weil die Kommunikation per Post für ENGIE Mehrkosten bedeutet und wir allen Kunden möglichst preiswerte Tarife bieten möchten, berechnen wir für die postalische Kommunikation einen Aufschlag.

Für die Berechnung des Abschlags wird Ihr erwarteter Verbrauch mit dem vereinbarten Preis multipliziert und auf die Laufzeit des Vertrags gleichmäßig umgelegt. So können Sie über ein Vertragsjahr monatlich mit gleichbleibenden Abschlägen rechnen. Ihren Verbrauch ermitteln wir auf Basis der von Ihrem Netzbetreiber gemeldeten Verbrauchsdaten oder allgemeiner Erfahrungswerte.

Sie können Ihren Abschlag am einfachsten in Ihrem Onlineportal ändern.

Mit der Vertragsbestätigung senden wir Ihnen einen Abschlagsplan zu. Der erste Abschlag wird grundsätzlich am Monatsersten des ersten Liefermonats fällig.

Sie erhalten Ihre Abrechnung nach zwölf Monaten. Im Vorfeld der Rechnungserstellung werden Sie zur Ablesung des Zählers aufgefordert, damit Sie nur genau das zahlen, was Sie auch verbraucht haben. Als Onlinekunde wird die Rechnung in Ihrem Onlineportal abgelegt, Sie erhalten per E-Mail eine Information, wenn es eine neue Rechnung gibt. Ansonsten senden wir Ihnen die Rechnung per Post zu.

Ja, dafür können Sie eine Zwischenrechnung anfordern. Da die Erstellung bei ENGIE zusätzlichen Aufwand bedeutet, ist eine Zwischenrechnung allerdings kostenpflichtig.

Falls Sie bei uns ein SEPA-Mandat hinterlegt haben, überweisen wir Ihnen den Betrag zur angegebenen Fälligkeit ganz einfach auf Ihr Konto. Falls Sie sich für eine manuelle Überweisung als Zahlungsweg entschieden haben, können Sie uns schon bei der Anmeldung oder während der Belieferung ein Konto nennen, das Sie für den Empfang von Guthabenüberweisungen nutzen möchten (dieses Konto werden wir natürlich nicht belasten). Falls Sie diese beiden Optionen nicht gewählt haben und sich bei Ihnen ein Guthaben ergibt, werden wir Sie im Rahmen der Jahresrechnung bitten, uns eine Bankverbindung zu nennen.

Da es immer wieder vorkommen kann, dass einzelne Zahlungen vergessen werden, erhalten Sie von ENGIE bei Zahlungsversäumnissen zuerst eine Zahlungserinnerung. Sollten Sie trotz Aufforderung Ihrer Zahlungspflicht nicht nachkommen, werden wir Sie kostenpflichtig mahnen. Bei der zweiten Mahnung kann ENGIE mit einer Frist von zwei Wochen nach Ankündigung Ihren Stromanschluss sperren lassen und/oder Ihren Stromlieferungsvertrag  kündigen.

Falls Sie die Überweisung als Zahlungsweg wählen, achten Sie bitte darauf, den Grund Ihrer Überweisung (z. B. Abschlag oder Jahresrechnung) sowie Ihre Kundennummer und Ihr Vertragskonto als Überweisungszweck anzugeben. Wenn wir eine Überweisung nicht zuordnen können, überweisen wir den entsprechenden Betrag zurück. Dies kann bei Kunden zu einer Mahnung führen. Vermeiden können Sie dies auch, indem Sie uns ein SEPA-Mandat erteilen.

Falls Sie eine Abbuchung widerrufen, werden wir Ihnen die Rücklastgebühren der Bank in Rechnung stellen und Ihr SEPA-Mandat kündigen. In der Folge müssen Sie offene Positionen überweisen oder das SEPA-Mandat bei unserem Kundenservice erneut aktivieren.

Die Vorauszahlungsoption bedeutet, dass Sie Ihre erwarteten Jahreskosten nicht als monatliche Abschläge, sondern einmalig zu Beginn der Belieferung zahlen. Nach dem Vertragsjahr berechnen wir Ihre Kosten anhand des genauen Verbrauchs und stellen Ihnen eine Jahresrechnung.

Um unsere günstigen Preise anbieten zu können, minimieren wir unser Risiko, von vereinzelten Kunden gar kein Geld zu bekommen. Bei einer Vorauszahlung sparen wir uns hohe Kosten für Mahnverfahren, Inkasso und vor allem für den zusätzlichen Verwaltungsaufwand und können diese Ersparnis an Sie weitergeben.

Als Arbeitspreis werden die Kosten für den Verbrauch einer Kilowattstunde Strom bezeichnet. Der Grundpreis ist eine feste Größe, die in jeder Abschlagszahlung enthalten ist und jährlich oder monatlich berechnet wird.

Während der Arbeitspreis Kosten wie Stromerzeugung und -transport, Steuern und Abgaben enthält, werden mit dem Grundpreis Aufwendungen des Stromversorgers für Abrechnung, Stromzählerbereitstellung und -miete sowie für Leistungsbereitstellung und allgemeine Vertriebskosten auf den Verbraucher umgelegt.

Im Rahmen des Online-Vertriebs akzeptiert ENGIE grundsätzlich die Erteilung des SEPA-Mandats durch Privatkunden auf elektronischem Wege über das ENGIE-Kundenportal.

Melden Sie sich als Geschäfts- bzw. Gewerbekunde (für eine Firma) an, so wird das SEPA-Mandat bei ENGIE erst aktiv, wenn Sie das unterschriebene Formular zusätzlich per Post (ENGIE Deutschland GmbH, ENGIE wir&hier, Theodor-Althoff-Str. 41, 45133 Essen) oder per Fax  (+49 201 240 588 589) an ENGIE gesendet haben.

ENGIE wird Sie über die erfolgreiche Einrichtung eines SEPA-Mandats informieren.

Wenn Sie einen Stromlieferungsvertrag mit ENGIE wir&hier abschließen, so fallen hierfür Kosten an – als Grundpreis, als Arbeitspreis für Ihren Verbrauch sowie für die von Ihnen gewählten Optionen. Indem Sie das Feld „Jetzt kostenpflichtig bestellen“ anklicken, zeigen Sie uns, dass Sie dies zur Kenntnis genommen haben. Welche Bestandteile dies sind, zeigen wir Ihnen in einer Zusammenfassung transparent an – diese können Sie dann direkt oder nach der Bestellung ausdrucken.

Der Lieferantenwechsel ist für Sie natürlich kostenlos.

Sollten Sie sich nach Vertragsabschluss doch unsicher werden, können Sie bei einem Vertragsabschluss über unsere Website innerhalb von 14 Tagen zurücktreten – wie das funktioniert erklären wir Ihnen in der Auftragseingangsbestätigungs-Mail oder unter http://www.engie-wir-und-hier.de/info/widerruf/.

Wenn Sie umziehen, ist Ihr Vertrag 1 Monat vor dem Umzugstermin fristgerecht zu kündigen. Ihr alter Vertrag kann jedoch nicht mitgenommen werden. Falls Sie in eine Wohnung ziehen, in der ENGIE ebenfalls Mieterstrom anbietet, können Sie sich erneut und unkompliziert über die Website anmelden. Bitte denken Sie daran, uns vor einem Umzug Ihre neue Adresse für eventuelle Rückfragen mitzuteilen.

Falls Sie neu in eine von ENGIE mit Mieterstrom belieferte Wohnung ziehen, wählen Sie im Anmeldeformular bitte die Option „Neueinzug“. Sie können sich schon im Vorfeld Ihres Umzugs zum nächsten Monatsersten nach Ihrem Einzug anmelden. 

Im Rahmen des Lieferantenwechsels melden wir Sie als unseren Kunden beim lokalen Netzbetreiber an. Falls Sie neu einziehen, kann es vorkommen, dass der Netzbetreiber Sie nicht kennt und daher einen Wechsel ablehnt. Um dies zu vermeiden, wählen Sie nach einem Neueinzug einfach die entsprechende Option.

ENGIE kommuniziert am einfachsten über das Kundenportal mit Ihnen. Über neue Dokumente werden Sie per E-Mail informiert. Dies sind typischerweise Informationen über den Stand Ihrer Anmeldung, Jahresrechnungen und Preisinformationsschreiben und auf Wunsch unser Newsletter. Falls Sie keine Online-Kommunikation wünschen, senden wir Ihnen alle relevanten Dokumente auch gerne per Post zu. Da dies bei uns einen Mehraufwand bedeutet und wir an schlanken Abläufen/Prozessen und geringen Kosten für all unsere Kunden interessiert sind, berechnen wir Ihnen für die postalische Kommunikation einen pauschalen Aufschlag.

ENGIE bietet aktuell zwei Produkte an. Das Produkt ENGIE wir&hier FixStrom bietet Ihnen eine vollumfängliche Preisgarantie (mit Ausnahme der gesetzlichen Mehrwertsteuer). Das Produkt ENGIE wir&hier VarioStrom bietet Ihnen eine garantierte Einspargarantie gegenüber Ihrem lokalen Grundversorger. Beide Produkte zeichnen sich durch hohe Transparenz und Einfachheit bei attraktiven Konditionen aus. Zusätzlich können Sie eine Vorauszahlung (mit einem Rabatt) vereinbaren oder postalische Kommunikation bzw. den Verzicht auf Bankeinzug kostenpflichtig buchen.

Aktuell bietet ENGIE kein Ökostromprodukt an. Wir verzichten aktuell bewusst auf Ökostromprodukte, weil wir Ihnen den Großteil des Stroms aus lokalen und besonders effizienten Blockheizkraftwerken liefern.

Aktuell bietet ENGIE noch keine Kunden-werben-Kunden-Option.

Sie zahlen grundsätzlich nur die Energie, die Sie auch wirklich verbrauchen. Im Rahmen der Jahresrechnung bestimmen wir Ihren genauen Stromverbrauch und Ihre Jahreskosten und stellen diese Ihren gezahlten Abschlägen gegenüber. Falls Sie mehr als erwartet verbrauchen, erhalten Sie von uns eine Rechnung. Falls Sie weniger als erwartet verbrauchen, erstellen wir Ihnen eine Gutschrift.

Sofern Sie den Vertrag nur zu privaten Verbrauchszwecken abgeschlossen haben, haben Sie das Recht, diesen Vertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie an die ENGIE Deutschland GmbH, wir&hier, Theodor-Althoff-Str. 41, 45133 Essen, Telefax: +49 201 240 588 589, E-Mail: strom@engie-wir-und-hier.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das gesetzliche Muster-Widerrufsformular nach Art. 246a § 1 Abs. 2 Satz 1 Ziff. 1 EGBGB verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite über das Kontaktformular mit dem Betreff Widerruf - elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Einfang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs für Verbraucher: Wenn Sie den Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir das selbe Zahlungsmittel, das Sie bei Ihrer ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden wir Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnen. Haben Sie verlangt, dass die Lieferung von Strom während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu diesem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Lieferung im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Lieferung entspricht.

Bei ENGIE haben Sie grundsätzlich eine Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Vertragsende. Die genaue Kündigungsfrist können Sie auf Ihrer Vertragsbestätigung und jederzeit im Onlineportal einsehen.

Für das günstige ENGIE-Mieterstromangebot wechseln Sie in eine sogenannte Kundenanlage. In der Folge werden Sie nicht mehr aus dem öffentlichen Stromnetz, sondern direkt über das Hausstromnetz mit Strom aus dem von ENGIE in Ihrer Wohnanlage betriebenen BHKW beliefert. Bei der Anmeldung der Belieferung stellt ENGIE aber sicher, dass der Netzbetreiber Ihre Zählernummer weiterhin kennt. Somit ist ein Wechsel von ENGIE zu einem anderen Lieferanten weiterhin möglich, sollte Sie unsere Leistung einmal nicht mehr überzeugen.

Je nach Tarif gewähren wir eine Preisgarantie für unsere Stromprodukte (z. B. zwölf Monate oder bis zur nächsten Preisanpassung Ihres lokalen Grundversogers) ab Lieferbeginn. Somit wird Ihnen während der Garantielaufzeit der vertraglich vereinbarte Preis zugesichert. Preisanpassungen werden Ihnen mindestens sechs Wochen vor Vertragsende bzw. vor Ablauf der Preisgarantie mitgeteilt. So haben Sie ausreichend Zeit, unsere Preise zu prüfen. Unser Anspruch ist dabei stets, Ihnen eine preiswerte Energieversorgung anzubieten – daran lassen wir uns auch gerne messen. Erhalten Sie eine Preisanpassung, so dürfen Sie natürlich Ihr Sonderkündigungsrecht ausüben.

Am einfachsten erreichen Sie uns online über das Kundenportal. Darüber hinaus können Sie unseren Kundenservice auch postalisch (ENGIE Deutschland GmbH, wir&hier, Theodor-Althoff-Str. 41, 45133 Essen) oder per Telefon (+49 201 240 588 588) montags bis freitags, 8:00 – 17:00 Uhr erreichen.

Im Rahmen der Jahresabrechnung wollen wir Ihnen nur genau die Energie abrechnen, die Sie auch tatsächlich verbraucht haben. Daher senden wir Ihnen im Vorfeld der Jahresabrechnung eine Aufforderung zu, Ihren Zählerstand abzulesen und uns den aktuellen Zählerstand, am besten über das Onlineportal, mitzuteilen. Falls Sie der Aufforderung einmal nicht nachkommen, werden wir Ihren Verbrauch schätzen, Ihren Zähler selbst ablesen oder einen Dritten mit der Ablesung beauftragen.

Im Rahmen der Jahresrechnungsstellung wird ENGIE Sie auffordern, Ihren Zählerstand abzulesen, damit Sie nur die Energie bezahlen, die Sie auch verbraucht haben. Falls der im BHKW erzeugte Strom einmal nicht ausreicht, den gesamten Strombedarf in Ihrem Haus zu decken, beziehen wir den Reststrom aus dem Netz. Dafür stellt uns der örtliche Netzbetreiber einmal jährlich eine Rechnung. Im Rahmen dieser Rechnungsstellung kann es vorkommen, dass der Netzbetreiber Sie ebenfalls auffordert, Ihren Zählerstand abzulesen. Daher kommen Sie der Aufforderung des örtlichen Netzbetreibers bitte nach. Wenn Ihr Altlieferant der örtliche Energieversorger war, wird die Aufforderung daher möglicherweise von diesem kommen.

Aus rechtlichen Gründen dürfen wir keine einfache Vertragsumschreibung vornehmen. Bitte nehmen Sie über unser Kontaktformular mit uns Kontakt auf.

Aus rechtlichen Gründen dürfen wir keine einfache Vertragsumschreibung vornehmen. Bitte nehmen Sie über unser Kontaktformular mit uns Kontakt auf.

Möchten Sie Ihre Rechnungsanschrift einsehen oder ändern? Über Ihr Onlinekonto ist dies jederzeit möglich.

Sofern Ihnen das Kennwort nicht mehr bekannt ist, fordern Sie bitte über den Button „Kennwort vergessen“ einen Aktivierungslink per E-Mail an. Vergeben Sie dann Ihr eigenes, neues Kennwort. Im Anschluss können Sie das Onlinekonto mit dem neuen Kennwort nutzen.

Mit einer Registrierung im Onlinekonto profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen. Dazu gehören die bequeme Verwaltung Ihrer Daten, der Überblick über Ihre Vertragsdaten und die Möglichkeit, online ganz bequem nicht nur Ihren Zählerstand einzugeben, sondern auch Ihren Abschlag anzupassen, Ihren Umzug zu melden und vieles mehr. Schnell und unkompliziert registrieren Sie sich hier und schon befinden Sie sich in Ihrem persönlichen Bereich.

Ihre persönlichen Daten, die wir im Rahmen des Stromliefervertrages von Ihnen erhalten, werden streng gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen behandelt. Das heißt: Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre Daten ausschließlich zur Vertragsabwicklung, zur Betreuung und Beratung Ihres Strombezugs bei uns. ENGIE wird Ihre Daten weder an Dritte verkaufen oder anderweitig vermarkten.

Nein, Sie dürfen keine Änderungen an Ihrem Stromanschluss vornehmen. Ein Austausch Ihres Zählers ist nicht notwendig.

Nein, durch gesetzliche Vorschriften ist es nicht möglich, dass es beim Stromanbieterwechsel zu einer Versorgungsunterbrechung kommt.  Der örtliche Ersatzversorger ist verpflichtet, die Stromversorgung sicherzustellen, falls es beim Wechsel zu Problemen kommt.

Bei Störungen in Ihrer Stromversorgung ist der zuständige Netzbetreiber Ihr direkter Ansprechpartner. Dieser ist weiterhin verpflichtet, Störungen zu beheben. Für Betrieb und Wartung von Zähler und Stromnetz zahlen wir ein Nutzungsentgelt, das in Ihrem Grundpreis enthalten ist.

Eine Kilowattstunde (kWh) ist die Energiemenge, die bei einer Leistung von einem Kilowatt (1 kW) innerhalb von einer Stunde umgesetzt wird.

Unter Stromkennzeichnung versteht man die gesetzlich vorgeschriebene Information an Endverbraucher über die Erzeugung des von ihnen bezogenen Stroms. Sie beinhaltet die anteilmäßige Aufteilung der Energieträger, aus denen der Strom erzeugt wird, welcher an den Endverbraucher geliefert wird. Die Aufstellung dieser Anteile wird auch Strommix genannt und kann sich sowohl auf ein bestimmtes Produkt beziehen als auch auf den Strommix eines Lieferanten. Die Stromkennzeichnung einzelner Lieferanten ist in der Veröffentlichung jeweils dem Bundesdurchschnitt gegenüberzustellen.

Der Strommix schlüsselt Ihnen als Verbraucher die verschiedenen Stromquellen auf, aus denen sich unser Strom zusammensetzt. Dabei bezieht sich der Strommix nicht auf den konkret an Ihre Verbrauchsstelle gelieferten Strom, sondern auf die gesamte von ENGIE gelieferte Strommenge.

Alle Energieversorger sind laut § 42 Energiewirtschaftsgesetz dazu verpflichtet, ihre Kunden über die Zusammensetzung ihres Stromes zu informieren. Diese Stromkennzeichnung finden Sie auf unserer Webseite und Ihrer Jahresrechnung, die Sie jeweils nach einem Belieferungsjahr erhalten.

ENGIE wir&hier - Der Strom aus unserem Keller.